Mallorca App für iPhone und iPad



Mehr Infos: hier klicken!




Mallorca Wanderführer
Das Wegenetz auf Mallorca umfasst heute weit mehr als hundert Tagestouren. Der neue Mallorca-Führer stellt davon 35 Touren vor...
mehr






Der Mallorquiner
Im Online-Shop "Der Mallorquiner" erhalten Sie die beliebtesten Spezialitäten von Mallorca. Hier klicken!




Personen:
Von:
Bis:
Abflug:
Zielort:
 
de-Bild

Schnellsuche

Allgemeine Tipps



Polizei

Auf Mallorca gibt es drei verschieden farbige Polizeiuniformen. Die Staatspolizei „Guardia Civil“, in grüner Uniform, ist für den Objektschutz und den gesamten Verkehr auf den Landstraßen und Autobahnen zuständig. Die Landespolizei „Policia National“, in dunkelblauer Uniform, kümmert sich um die Kriminalitätsbekämpfung in und um Palma. Die Gemeindepolizei „Policia Municipal“, in blauer Uniform, ist für alle Angelegenheiten innerhalb der einzelnen Ortschaften zuständig.

Medien

Auf Mallorca gibt es mittlerweile zwei deutschsprachige Radiosender: Das Inselradio „Mallorca 95.8“, das täglich aktuelle Themen für Touristen und Residenten mit einer gut gemischten Musikauswahl rund um die Uhr präsentiert und die Deutsche Welle.

Neben den akustischen Medien gibt es auf Mallorca auch viele deutsche Magazine und Tageszeitungen zu kaufen. Das „Mallorca-Magazin“ und die „Mallorca-Zeitung“ erscheinen wöchentlich und berichten über touristische, gesellschaftliche und politische Ereignisse auf der Sonneninsel.

Telefonieren

Von allen öffentlichen Fernsprechern kann man problemlos mit Münzen oder mit Telefonkarten telefonieren. Diese Telefonkarten (Tarjeta Telefonica) für 6 € oder 12 € können Sie in Tabakläden oder direkt im Flughafengebäude kaufen.

In fast allen Touristenorten gibt es auch kleine Telefonhäuschen, wo eine Aufsichtsperson nach Ihren geführten Gesprächen das Geld für die Einheiten kassiert. Möchten Sie von Mallorca aus telefonieren, dann wählen Sie für Deutschland immer als Landesvorwahl (0049), für Österreich (0034) und für die Schweiz (0041). Dafür lassen Sie dann von der gewünschten Orts-Vorwahl die Null weg.

Für Gespräche innerhalb Mallorcas wählen Sie vorab immer die (971).
Möchten Sie von Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Mallorca telefonieren, dann wählen Sie für Spanien die Landesvorwahl (0034), für Mallorca die Inselvorwahl (971) und anschließend die gewünschte Telefonnummer.

Verschiedene Telefongesellschaften bieten für Gespräche von Deutschland nach Spanien sehr günstige Tarife an, wie z.B. mit der Vorwahl 01075 oder 01086. So können Sie zu bestimmten Tageszeiten schon für unter zwei Cent je Minute nach Mallorca telefonieren. Infos zu den verschiedenen Anbietern bekommen Sie im Internet unter www.billiger-telefonieren.de

Einkaufen

Die offizielle Währung in Spanien ist der Euro. Sie dürfen in Spanien nur 6.011,-- Euro ein- oder ausführen. Jeder Betrag darüber muss verzollt werden!

Die normalen Öffnungszeiten der Geschäfte sind von 09:00 bis 14:00 Uhr und von 17:00 bis 20:00 Uhr. Die meisten Kaufhäuser und Einkaufszentren haben durchgehend bis 22:00 Uhr geöffnet. Supermärkte wie z.B. "Caprabo" öffnen schon um 8:00 Uhr und haben auch Sonntags bis 14:00 Uhr geöffnet. Banken können Sie Montags bis Freitags von 09:00 bis 14:00 Uhr besuchen. 

Einreise mit Haustieren

Seit Juli 2004 benötigen Hunde und Katzen aus den EU-Ländern einen Heimtierausweis, aus dem hervorgeht, dass bei ihnen eine gültige Tollwutimpfung bzw. eine gültige Auffrischungsimpfung durchgeführt wurde. Zusätzlich müssen die Tiere mit einer deutlich lesbaren Tätowierung oder einem implantierten Mikrochip gekennzeichnet sein.

Blaue Flagge

Diese Auszeichnung erhalten Strände und Häfen, die strikte Kriterien bei Wasserqualität, Umweltbildung, Umweltmanagement, Sicherheit und anderen Leistungen einhalten.

Fahnen am Strand

Rote Fahne bedeutet: Absolutes Badeverbot!
Gelbe Fahne: Baden ist erlaubt aber nicht ungefährlich.
Grüne Fahne: Baden ist erlaubt. Keine Gefahr.

Bahnverbindungen

Der Hauptbahnhof in Palma befindet sich am "Plaza de Espana".
Fahrplan der Bahnlinie Palma - Sóller / Sóller - Palma
Fahrplan der Bahnlinie Palma - Sa Pobla / Palma - Manacor

Busverbindungen

Wer sich kein Auto gemietet hat, der kann in aller Ruhe die Insel mit dem Bus erkunden. Von Palma aus gibt es täglich Verbindungen nach Alcúdia, Cala Millor, Felanitx, Portocristo, Sóller, Valldemossa, Cala d´Or, Santa Ponsa, Formentor und anderen bekannten Orten. Die zentrale Busstation in Palma befindet sich am "Plaza de Espana". Auf der folgenden Internetseite finden Sie die wichtigsten Busfahrpläne.  http://tib.caib.es/terrestre/autobusos.de.htm

Entfernungen zur Hauptstadt

Die wichtigsten Orte und ihre Entfernungen zu Palma
Große Mallorcakarte als PDF-Datei zum Abspeichern: Hier klicken!

Spanisch für Anfänger

Lernen Sie vorab die wichtigsten Ausdrücke mit dem Audio-Sprachtrainer von Mallorca24. Geben Sie auf den Übersetzungsseiten von LEO oder Student-Online das deutsche Wort ein und lesen die spanische Übersetzung.

Gesetzliche Feiertage

01. Januar

Cap d'any, Neujahr

06. Januar

Els Reis Mags, Heilige Drei Könige

01. März

Dia de les Illes Balears, balearischer Regionalfeiertag

01. Mai

Festa del Traball, Tag der Arbeit

25. Juli

Sant Jaume, Feiertag auf der gesamten Insel

15. August

L´Assumpció, Maria Himmelfahrt

12. Oktober

Dia de l'Hispanitat, Nationalfeiertag der Entdeckung

01. November

Tots Sants, Allerheiligen

06. Dezember

Nikolaus

08. Dezember

Dia de la Constitució, Tag der Verfassung

24. Dezember

Weihnachtsfeiertag

25. Dezember

La Immaculada Concepció, Maria Empfängnis

26. Dezember

Navidat, Weihnachten


Mallorquinische Feste und Veranstaltungen

17. Januar: Fiesta de Sant Antoni. Dem heiligen Antonius gelang es, die Teufel in die Flucht zu schlagen, indem er das heilige Buch aufschlug. Am Vorabend dieses Tages finden verschiedene Prozessionen statt. Um 10 Uhr beginnt dann das eigentliche Fest mit einem musikalischen Umzug.

20. Januar: San Sebastian. Er war der Patron der Schützenbrüderschaft und Nothelfer gegen die Pest. Dieses Fest beginnt mit farbenfrohen Umzügen durch Palma. Am Abend findet eine Prozession statt, die von traditionellen Cavallets, sog. Tänzer in Pferdekostümen, begleitet wird.

14.-21. April: Ostern - Semana Santa. Das wichtigste religiöse Fest Spaniens. In Palma finden zwischen Palmsonntag und Karfreitag mehrere Prozessionen statt, deren Tradition bis ins zwölfte Jahrhundert zurück gehen. Weitere sehenswerte Prozessionen finden zur gleichen Zeit in Manacor und Pollenca statt.

21.-27. April: Internationales Volkstanzfestival in Palma.

Zweiter Mai-Sonntag: In Sóller findet "Moros y Christianos" statt, ein Fest über die Vertreibung der Mauren.

24. Juni: Zum Einzug des Sommers wird Sant Joan, ein Fest mit bunten Masken und verschiedenen Umzügen gefeiert. Im Juni beginnt die Zeit der Patronatsfeste, das sind Fiestas zu Ehren der jeweiligen Stadt- und Dorfheiligen. Höhepunkt der Fiestas ist die Verbena, das sind mehrere Musikgruppen, die im Dorf zum Tanz aufspielen.

29. Juni: Fest zu Ehren des heiligen Petrus mit Schiffsprozessionen in den Küstenorten.

16. Juli: Virgen del Carmen. Die Schutzpatronin der Fischer wird in vielen kleinen Küstenorten gefeiert. Zu diesem Anlass fahren geschmückte Boote auf das Meer. Besonderst sehenswert ist das Fest in Port Antratx und Sóller.

28. Juli: Mit einer feierlichen Messe und einem großen Straßenumzug ehrt man in Valldemossa die Santa Catalina Thomas.

Ende Juli: Wallfahrt von Palma nach Lluc.

02. August: Moros y Christianos in Pollenca. Feiertag zur Erinnerung an die erfolgreiche Verteidigung Pollencas gegen die Mauren.

Erste September-Woche: Die Landung von König Jaime I. und die Befreiung der Insel von den muslimischen Mauren werden in Santa Ponsa von Laiendarstellern aufwendig nachgespielt. Eine Woche lang finden täglich Veranstaltungen statt.

30. September: Weinfest in Binissalem mit Wahl der Weinkönigin.

Erste Oktober-Woche: Die Landung von König Jaime I. und die Befreiung der Insel von muslimischen Mauren werden in Santa Ponsa von Laiendarstellern aufwendig nachgespielt. Eine Woche lang finden täglich Veranstaltungen statt.

01. November: Allerheiligen

24. Dezember: Weihnachten. Eine mallorquinische Tradition ist der Orakelgesang der Sibila vor der Mitternachtsmesse. Dies ist ein heidnischer Brauch, den die Römer vor langer Zeit nach Mallorca mitbrachten.

31. Dezember: Silvester. In der "Noche vieja" isst man traditionell zu jedem der 12 Gongschläge, eine Minute vor Jahreswechsel, 12 Glückstrauben. Dieses sollen den Menschen im folgenden Jahr Heil und Segen bringen.


Drucken Seite drucken