Personen:
Von:
Bis:
Abflug:
Zielort:
 
de-Bild

Schnellsuche

Cala Millor: Rundum sorglose Ferien

Es ist wohl dem feinen, strahlend weißen, beinahe 1.400 Meter langen, gepflegten Sandstrand zu verdanken, dass sich aus Cala Millor allmählich eine beliebte Ferienadresse entwickeln konnte und inzwischen zu einem modernen, lebhaften Urlaubszentrum mit breiten Fußgängerzonen, unterschiedlichsten Geschäften und vielen Straßencafés geworden ist. In gemütlichen Restaurants wird für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas angeboten. Und ab Mitternacht entwickelt sich der ganze Ort zum Vergnügungsviertel, dann wird gefeiert entweder in einer der zahlreichen Diskotheken und Tanzlokale oder aber bis zum frühen Morgen am Strand.
Entlang der weitgeschwungenen Küstenlinie wurden große Hotel- und Apartmenthäuser errichtet, wodurch sich für die Gäste besonders kurze Wege zum Strand ergeben. Da dieser Bereich mit seinen großzügigen Grünflächen als verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen wurde, ist er zudem ausgesprochen kinder- und familienfreundlich. Die recht neue, breite Promenade mit vielen Palmen, Sträuchern und Blumen lädt den Feriengast zum Flanieren ein. Ein beliebtes und praktisches Fortbewegungsmittel ist der „Mini-Tren“, eine Kleinbahn, die alle wichtigen Bereiche des Ferienortes und angrenzender Regionen ansteuert. Die in der Nähe befindlichen Drachenhöhlen von Portocristo sind unbedingt einen Besuch wert. Aber man sollte etwas Zeit mitbringen, um sich alles genau anzuschauen. Denn es handelt sich um die größten Tropfsteinhöhlen Europas.
         
Wer gerne eine Safari-Tour unternehmen möchte, braucht nur den Tierpark „Safari Zoo“ mit dem Mietwagen anzusteuern oder sich vor Ort einen Geländewagen zu leihen und ist innerhalb weniger Minuten in der tiefsten Wildnis, wo man beispielsweise Elefanten, Marabus, Antilopen, Affen und Giraffen begegnet. Das vierzig Hektar große Freigehege ist durch keinerlei Zäune unterteilt. Eine besondere Attraktion stellt der Baby-Zoo dar, den man zu Fuß durchquert.
Cala Millor hat auch eine sportliche Seite. Es gibt zwei Golf-Plätze, mehrere Tennis-Center, eine Gokart-Bahn, gute Reitmöglichkeiten, ein faszinierendes Tauch-Areal und vieles mehr. Ganz wagemutige können sogar das Fallschirmsegeln erlernen. Fahrradausflüge in die nähere, landschaftlich reizvolle Umgebung sind ebenso empfehlenswert wie eine Wanderung zur unbebauten Landzunge Punta de N´Amer mit seiner flachen Dünenlandschaft, einem Pinienwäldchen und dem Castell de N´Amer, auf dessen Turm zu Piratenzeiten nach Schiffen aufmerksam Ausschau gehalten wurde.
Blaue Flagge
Der Strand von Cala Millor wurde mit der blauen Flagge ausgezeichnet.
Diese Auszeichnung erhalten Strände und Häfen, die strikte Kriterien bei Wasserqualität, Umweltbildung, Umweltmanagement, Sicherheit und anderen Leistungen einhalten.
Hotel-Empfehlungen Cala Millor: HIPOTELS - Hier klicken!



Hotels in Cala Millor


Möchten Sie Orte oder Objekte in der Nähe von "Cala Millor" finden?

Suche innerhalb von: