Personen:
Von:
Bis:
Abflug:
Zielort:
 
de-Bild

Schnellsuche

Sattessen und Sattsehen – Consell
Gaumenkitzel für lachende Genießer

Im 13. Jahrhundert wurde der Ort als kleine Ansiedelung in 154 m Höhe gegründet und bestand nur aus wenigen Gebäuden. Im letzten Drittel des 16. Jahrhunderts, als der Ortskern etwa ein Dutzend Bauwerke umfasste, wurde eine kleine Kirche errichtet, die im Laufe der nächsten Jahre ausgebaut und zum Pfarramt ernannt wurde. Im Jahr 1792 wurde mit dem Bau eines neuen Gotteshauses im klassizistischen Stil begonnen, das sich zum Wahrzeichen der Ansiedlung entwickelte.
Die Landwirtschaft und das Handwerk bildeten die Haupterwerbsquellen der Einwohner und auch in der sich rasch entwickelnden Schuh-Industrie ergaben sich eine Reihe von Arbeitsplätzen. 1994 wurde eine größere Gewerbezone eingeweiht, in der sich unterschiedlichste Unternehmen zum Vertrieb landwirtschaftlicher Produkte niedergelassen haben. Dort findet man Firmen, die beispielsweise Konfitüren herstellen oder die Weiterverarbeitung von Fleisch betreiben. Die deftigen Schlachtfeste der Bauern haben von ihrer Attraktivität nichts eingebüßt. Anlässlich dieser Feiern werden die landestypischen Wurstwaren hergestellt. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Camallot, eine Spezialität gefüllt mit Fleisch und Sobrassada. Im Süden der Gemeinde befindet sich ein großes Weinanbaugebiet. Der dort erzeugte Rebensaft ist außerordentlich leicht und kann sich wirklich schmecken lassen.
Bereits 1970 entstand im Ort eine Möbeltischlerei, deren handwerklich herausragend gefertigten Einrichtungsgegenstände der Firma ein großes, bis heute bestehendes Renommee einbrachten. 1890 wurde die erste Messerschmiede eröffnet, weitere metallverarbeitende Familienbetriebe kamen hinzu. Außerdem gab es schon bald eine Drechslerei, eine Töpferei und eine Glasbläserei.
Dem Besucher präsentiert sich der kleine Ort als eine beschauliche Idylle mit zwei hervorragenden Restaurants, malerischen Landhäusern und gastfreundlichen Einwohnern. Wenn jeden Donnerstag der Wochenmarkt abgehalten wird, wirkt das verschlafene Consell wie wachgeküsst. Dann wird es dort etwas lauter, geschäftiger und bunter. Zu einem zusätzlichen Aushängeschild hat sich mittlerweile der sonntägliche Flohmarkt in der Gewerbezone entwickelt.



Hotels in Consell


Möchten Sie Orte oder Objekte in der Nähe von "Consell" finden?

Suche innerhalb von:      

In der Nähe finden Sie:

Orte:

Binissalem
Bunyola
Inca
Orient
Santa Maria del Camí
Selva

Ausflugsziele:

Gärten von Alfabia