Personen:
Von:
Bis:
Abflug:
Zielort:
 
de-Bild

Schnellsuche

Das Salz in der mallorquinischen Suppe:
Ses Salines - Ort der Handlung und des Handels

Eine kleine Feriensiedlung mit großer Geschichte. Knapp sechzig Meter über dem Meeresspiegel befindet sich ein Dorf, das bereits lange vor der phönizischen, griechischen und römischen Besetzung besiedelt war. Zahlreiche Funde, die bei Ausgrabungen zutage befördert werden konnten, belegen das. Zu verdanken ist diese Erkenntnis dem „Instituto de Estudios Catalanes“, deren Mitarbeiter bereits 1915 archäologisch tätig waren und das sich um die Bewahrung der geschichtlichen Identität der Insel außerordentlich große Verdienste erworben hat. Die Bronzefiguren der griechischen und die Amphoren der römischen Eroberer, die man in dieser Gegend entdeckt hat, stehen heute in diversen Museen.
Der Name Ses Salines deutet auf eine früher äußerst lukrative Erwerbsquelle hin, denn auf den ausgedehnten Feldern um den Ort herum wurde dem Meerwasser das Salz entzogen, was im trockenen Zustand eine begehrte Handelsware war. Noch heute werden in den fünf Kilometer entfernten "Salines de Llevant" jährlich etwa 10.000 Tonnen Mallorcasalz gewonnen. Das "weiße Gold" gibt es in vielen Feinkostläden und auf einigen Wochenmärkten Mallorcas zu kaufen.
         
Auffällig ist die große Anzahl befestigter Häuser im Ort und deren turmähnliche Anbauten. Sie dienten dem Schutz der Bevölkerung vor den häufigen Piratenüberfällen in rauen, längst vergangenen Zeiten. Sehenswert ist auch die Pfarrkirche San Bartolome, die 1894 erbaut wurde. Sie weist mehrere Seitenkapellen und einen großen Hauptaltar auf.
Jeden Donnerstag entfaltet der Wochenmarkt seine große Anziehungskraft. Dann erhöht sich die Einwohnerzahl der 3.200 Seelen-Gemeinde um ein Vielfaches. Es kommen die Bürger der Nachbarorte und die Touristen. Angeboten wird nicht alles, aber alles frisch. Und die Stimmung ist inmitten dieses munteren Treibens einmalig einfach und einfach einmalig.

Den Gästen wird aber noch mehr angeboten als Früchte, Fleisch und Fisch. Auch derjenige, der sich mal so richtig den Wind um die Nase wehen lassen und über die Wellen gleiten möchte, der ist hier genau richtig. Die größte Segelschule der Insel hat hier ihr Domizil. Sie bietet fundierte Ausbildung in diversen Bootsklassen, aber auch so manche Erfrischung im und neben dem Wasser.



Hotels in Ses Salines


Möchten Sie Orte oder Objekte in der Nähe von "Ses Salines" finden?

Suche innerhalb von: