Personen:
Von:
Bis:
Abflug:
Zielort:
 
de-Bild

Schnellsuche

Heilig, aber nicht eilig – Kloster Lluc
Stätte der Andacht und der Faszination

Die Legende besagt, dass im dreizehnten Jahrhundert der kurz zuvor zum Christentum bekehrte maurischer Hirtenjunge Lluc in einer Felsspalte eine Marienstatue aus dunklem Holz entdeckt haben soll. Diese Skulptur wurde in die Pfarrkirche von Escorca gebracht, kehrte jedoch auf wundersame Weise insgesamt dreimal an ihren Fundort zurück. Die Dorfbewohner sahen darin eine Botschaft Gottes und beschlossen dort, wo sie sich dem Jungen offenbarte, eine Kapelle zu errichten.
  Die Geschichte machte die Runde, erfuhr manche Ausschmückung und sorgte für regen Zulauf. Die Menschen wollten die Statue sehen. 1322 wurde eine Herberge für Pilger errichtet und stetig erweitert. Schon bald kamen die Besucher sogar vom spanischen Festland und von Sardinien.
Seit vielen Jahren gibt es nun eine Wallfahrt von Palma nach Lluc, die natürlich zu Fuß absolviert werden muss und noch heute machen sich mehr als 50.000 Menschen jährlich auf den Weg um ihrem Nationalheiligtum in gebührender Weise zu huldigen. Die Statue La Moreneta wurde im Laufe der Jahre mit Edelsteinen besetzt und ziert den Barockaltar der Klosterkirche, an deren Ausgestaltung der weltberühmte spanische Architekt Antonio Gaudi mitgewirkt haben soll. Bereits im Klostervorhof gibt es einen sehenswerten Bildstock aus dem 15. Jahrhundert und einen schönen Renaissancebrunnen zu entdecken. In der ehemaligen Herberge, die 1568 erbaut wurde, finden Sie verschiedene Werkstätten und ein Andenkengeschäft. Im Hauptgebäude sind eine Information, ein Museum sowie die Unterkünfte und das Restaurant für Pilger untergebracht worden.
Es sind aber nicht nur Pilger und Touristen, die das Kloster besuchen. Auch für die Mallorquiner ist es ein gern angesteuertes Wochenend-Ausflugsziel. Inzwischen gibt es nicht nur eine asphaltierte Straße dorthin, sondern es gehört auch eine Jugendherberge sowie ein Platz für Zeltlager mit Feuer- und Essplätzen zu den neueren Errungenschaften. Der mächtige Klosterkomplex befindet sich in vierhundert Metern Höhe vor einer eindrucksvollen Gebirgskulisse. Der Außenbereich der Anlage besteht aus dem romantisch angelegten Rosenkranzweg, den ehemaligen Unterkünften der Pilger, der Basilica de Santa Maria de Lluc, die 1692 eingeweiht wurde und der Kapelle der Madonna. Berühmtheit erlangte auch der 1531 gegründete Knaben-Chor "Els Blavets".
Vom Gipfelkreuz aus kann der Blick spazierengehen, hinunter in ein malerisches Tal, hinauf zu den bewaldeten Bergen und der Betrachter erahnt, welche wunderbaren Wanderungen sich in dieser herrlichen Umgebung unternehmen ließen.
offizielle Website "Kloster Lluc"





Möchten Sie Orte oder Objekte in der Nähe von "Kloster Lluc" finden?

Suche innerhalb von:      

In der Nähe finden Sie:

Orte:

Campanet
Fornalutx
Orient
Selva

Strände & Buchten:

Cala Tuent

Ausflugsziele:

Sa Calobra
Torrent de Pareis